Psychotherapie und psychologische Behandlung

Die psychotherapeutischen Therapien werden von unserem psychologischen Team durchgeführt. Letzteres setzt sich zusammen aus psychologischen Psychotherapeuten, einer Neuropsychologin und Diplompsychologen. Die psychotherapeutischen Therapien werden in Kooperation mit den anderen therapeutischen Gruppen wie Ergotherapie und Kunsttherapie durchgeführt.

 

 

Das psychotherapeutische Angebot umfasst schwerpunktmäßig die verhaltenstherapeutisch orientierte Einzeltherapie sowie Entspannungsverfahren, Soziales Kompetenztraining, Indikationsgruppen für Depressionen, Suchterkrankungen und Angststörungen. Ergänzend werden auch tiefenpsychologische Einzeltherapien und körperorientierte Verfahren (konzentrative Bewegungstherapie) angeboten.

Einzeltherapie
Neben Kriseninterventionen werden in der psychotherapeutischen Arbeit 
eigene Bewältigungsstrategien, Ressourcen und gesunde Anteile des Patienten 
im Gespräch herausgearbeitet und verstärkt. Es sollen Verständnis, Akzeptanz und 
Integration der Erkrankung gefördert sowie neue Problemlösungsstrategien erarbeitet werden. Der Einbezug des sozialen Umfeldes, z.B. in Form von Angehörigengesprächen, ist ein weiterer wichtiger Bestandteil der Therapie. Nach Möglichkeit bieten wir auch Einzeltherapie in der Muttersprache der Patienten an (z.B. türkisch).


Psychotherapeutische Gruppenangebote

Angstgruppe
Ziele dieser Gruppe sind die Informationsvermittlung zum Thema Angst, die Entwicklung von Verständnis für die Entstehung und Aufrechterhaltung der Erkrankung, der Aufbau von Veränderungsmotivation und die kognitive Vorbereitung auf eine weiterführende Verhaltenstherapie.

Depressionsgruppe
Die Ziele der regulären Depressionsgruppe werden ergänzt durch das Erarbeiten von Strategien für den Umgang mit Veränderungen im Alter und Genusstraining.

Seniorendepressionsgruppe
Ziele der regulären Depressionsgruppe werden hier ergänzt durch das Erarbeiten von Strategien für den Umgang mit Veränderungen im Alter und dem Vermeiden von Einsamkeit sowie dem Aufmerksamkeits- und Genusstraining.

Suchtgruppen 
Diese Gruppen gliedern sich in:

  • Sucht-Informationsgruppe, mit dem Ziel, Wissen und Information zum Thema Sucht für erstmalig erkrankte Patienten zu vermitteln, Therapie- und Veränderungsmotivation zu fördern sowie den Patienten auf eine weiterführende Suchttherapie vorzubereiten.
  • Suchtgruppe, mit dem Ziel, das Wissen zum Thema Sucht und eine angemessene Selbsteinschätzung zu verbessern, einem Rückfall vorzubeugen (Rückfallprophylaxe) und den Patienten beim Aufbau eines unterstützenden Netzwerkes (z.B. Selbsthilfegruppen) zu helfen sowie zur suchtspezifischen Behandlung 
(stationär in Langzeiteinrichtung oder ambulant) zu motivieren.

Soziales Kompetenztraining
Mit diesem Gruppenverfahren soll eine Steigerung der Selbstsicherheit und des Selbstwirksamkeitserlebens erreicht werden, ferner der Aufbau und die Förderung von sozialen Fertigkeiten. Ziel sind auch Vermittlung und Training verbaler und nonverbaler Kommunikationsstrategien sowie der Abbau von sozialen Ängsten.

Konzentrative Bewegungstherapie 
Ziele sind hier Selbsterfahrung, das Erreichen von Zugang zu Emotionen und eine Verbesserung der emotionalen Ausdrucksfähigkeit sowie die Verbesserung des Interaktionsverhaltens in Gruppensituationen.

Entspannungsverfahren

In der Klinik finden folgende Verfahren Anwendung:

  • Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson – auch in türkischer Sprache
  • Autogenes Training mit Einführungskurs für Anfänger

Ziele aller Entspannungsgruppen sind:

  • Förderung der allgemeinen Entspannungsfähigkeit
  • Reduktion des generellen Anspannungsniveaus
  • Stressbewältigung•Rückfallprophylaxe